Ablagerungsmaschinen sind das letzte Glied in der Kette - Abbau - Beförderung - Ablagerung des abgebauten Materials. Diese Maschinen bilden entweder die Kippe aus - Versatzmaschine, oder nehmen von ihr weg - Auflademaschinen und Verschiebemaschinen.

Versatzmaschinen haben kein Aufnahmeorgan - es ist hier nur ein Fülltrichter und ein oder mehrere Förderbänder, Auflademaschinen nehmen das Material von der Kippe mit Hilfe eines Aufnahmeorgans, dies sind meist Eimer, befestigt an einem Rad, ähnlich wie bei einem Schaufelradbagger, oder an einer Kette, geführt in einem Ausleger ähnlich wie bei einem Eimerkettenbagger. Das aufgenommene Material wird meist auf ein Förderband geschüttet, welches direkt zum Verbrauchsort des gelagerten Materials führt. Auflademaschinen arbeiten aber im Unterschied zu den Baggern mit schon zerstörtem Schüttmaterial verschiedener Stückgröße. Deshalb ist ihre Konstruktion im Vergleich mit den Baggern gleicher Leistungsfähigkeit leichter, die Produktion einfacher. Verschiebemaschinen sind ähnlich Eimerauflademaschinen, aber anstelle der Eimer haben sie Kämme und nehmen das Material nicht auf, schieben es nur auf ein Förderband.

Von Ablagerungsmaschinen stellt UNEX Auflademaschinen (z.B. N1250), Versatzmaschinen (z.B. ZPD 250) und Verschiebemaschinen (N15) her. Auflademaschinen werden sowohl als Rad- (KN160) , wie auch Eimer- (N35) Auflader hergestellt. Das Rad der Auflademaschine ist entweder am Radausleger, ähnlich wie beim Schaufelradbagger (KN 160) , oder an der Brücke, die sich über der Kippe bewegt, ähnlich wie bei Brückenkränen (N1250) angebracht.

Technische Spezifikationen - Auflademaschinen

Type KN160 N1250 N2000 N35
Theoretische Leistungsfähigkeit m3/Std. 1 000 1 700 2 000 90
Höhenreichweite m 21,5 - - -
Kippenhöhe m - 11 11 -
Spannweite m - 50 50 -
Gewicht t 130 300 305 64

Beispiel aus der Produktion

N35
N35
ZPD 2000
ZPD 2000
N2000
N2000
KN 160
KN 160

Nähere Informationen erhalten Sie von unserer Geschäftsabteilung:

Jan Šilhavý
Direktor der Produktgruppe
Schwermaschinenbau Tschechien & Slowakei

E-Mail:
strojirenstvi__at__unex.cz
Telefon:
+420 585 073 251

Kontaktieren Sie uns direkt